Donnerstag, 30. Januar 2014

Das Sams in der Wunderwelt der Bücher 


Im November hatten sich die Schüler für die nächste Lesung das Buch "Neue Punkte für das Sams" gewünscht. Am letzten Mittwoch war es soweit, die Schüler erwateten mich fast vollzählig und erwartungsvoll. Dies obwohl in der Zwischenzeit eine Lehrerin einigen von ihnen eben dieses Buch vorgelesen hatte. 

Es war ein wahre Freude diesen vorwiegen zweisprachigen Kindern vor zu lesen, sie hörten aufmerksam zu, beantworteten meine Fragen und teilten ihre Ideen und Vermutungen mit und übten sich fleissig im Reimen. Als Einstieg hatte ich ein Rätselbild vorbereitet, zwar wussten ja die meisten schon, was ich vorlesen würde, wir stellten aber gemeinsam fest, dass vielen von ihnen der Begriff Taucherflossen noch im Wortschatz fehlt. Auch Wörter wie Bordsteinrand (viele stellten sich etwas in grosser Höhe vor, schliesslich hatte er Taschenbier ja auch schreckliche Angst darauf zu balancieren!), Dachfirst und Litfasssäule waren den Kindern nicht ganz geläufig. 

Zur Auflockerung übten wir zwischendrin unseren Gleichgewichtssinn und zählten in allen Sprachen, die wir konnten auf fünf. Die Schüler freuten sich sehr, mit ihrer Muttersprache glänzen zu können und machten begeistert mit. 

Zum Abschluss überreichte ich den Schülern blaue Wunschpunkte, sie sollten ihre Wünsche auf der 
Rückseite notieren, den Punkt irgendwo aufkleben und ich wünsche ihnen von Herzen, dass ihre Wünsche auch in Erfüllung gehen. 

Eigentlich darf man seine Wünsche ja nicht verraten, für ein Mal möchte ich eine Ausnahme machen: Ich wünsche mir, dass diese Schüler ihre Freude an Geschichten und Büchern bewahren und vielleicht sogar auf andere Kinder übertragen können. Ich freue mich jetzt schon, diesen Kindern ein weiteres spannendes Buch vorlesen zu dürfen. 

Denn, oh Schreck! Was musste ich kürzlich lesen?

47 % der Zwei- und Dreijährigen lassen sich gerne Vorlesen oder schauen gerne Bücher an.

Im folgenden Jahr muss dann etwas Schreckliches mit den Kindern passieren - ich möchte mich auf keine Spekulationen einlassen - aber HILFE ......

Von den Vier- bis Fünfjährigen mögen nur noch 17 % Bücher!

Diese und weitere interessante Zahlen, Fakten und Vorschläge findet ihr im Berich "kindliche Fantasie wird durch das Lesen gefördert" im Kiel Magazin 

Deshalb hier nochmals meine Bitte an alle Eltern, lest euren Kindern vor, danke!





Keine Kommentare: