Freitag, 4. April 2014

Fritzchens grosser Auftritt 

Zum Abschluss unseres Kariesprophylaxe-Themas hatten Fritzchen und die kleine, grüne Bakterie ihre grossen Auftritte. Während die Bakterie genüsslich am schmutzigen, klebrigen Zahn kratzte, versuchte Fritzchen, die Zahnbürste den armen schmutzigen Zahn zu retten - erfolgreich natürlich. Die Bakterie ärgerte sich ganz grün und versprach wieder zu kommen.

Anschliessend legten die Kinder ihre Zahnbürsten zu den Lebensmittel, nach denen sie unbedingt die Zähne putzen müssen. 



Am Entdeckertisch werkelten die Kinder weiter an ihren Muttertagsgeschenken, sie fädelten Perlen nach einer Vorlage auf eine Stricknadel, sie malten mit Wasserfarben und reihten die Perlen auf die Zählstangen.

Das Lieblings-Tablett in dieser Woche war unsere magische Blüte: Die Kinder durften sich eine Blüte aussuchen, sie bunt bemalen, die Blütenblätter in die Mitte falten, die Blume ins Wasser legen, staunen und sich am Abdruck erfreuen.

Mehr zu diesem Experiment findet ihr auf Artis Kreativ-Werkstatt. 

An der Eisenbahn wurde die ganze Woche kräftig gebaut und auch die Kugelbahn fand regen Zuspruch.

In seinem Vortrag "Digitale Demenz" zeigt Herr Prof. Spitzer Zeichnungen von 5-jährigen Kindern, die aufgefordert wurden, einen Menschen zu zeichnen, die Zeichnungen wurden mit Punkten bewertet, gleichzeitig wurden die Eltern nach dem Fernsehkonsum ihrer Kinder befragt. Neugierig geworden, forderten wir unsere Kinder diese Woche auf, ein Bild ihrer Mutter zu zeichnen und wir stellten fest, dass nur noch wenige Kinder zu Hause zeichnen. Wir werden versuchen, den Kindern die Freude daran zu vermitteln - unser nächstes Projektthema passt da hervorragend dazu.














Keine Kommentare: