Freitag, 19. September 2014

Eltern-Kind-Basteln in der Spielgruppe


Diese Woche durften die Eltern ihre Kinder in die Spielgruppe begleiten und gemeinsam mit ihnen eine "Bücherkiste" gestalten. Alle zwei Wochen geben wir unseren Kindern ein Mini-Book mit dem aktuellen Sprachthema mit nach Hause, die Bücherkiste soll die Mini-Books für die Kinder aufbewahren. Das Mini-Book eröffnet den Kindern und den Eltern die Möglichkeit, gemeinsam über die Spielgruppe zu sprechen, es kann auch eine Brücke zwischen der Mutter- und unserer Bildungs-sprache bauen. 






Nach dem Basteln besprachen wir mit den Eltern unser Spielgruppen-ABC, beantworteten ihre Fragen und ermunterten sie, viel mit ihren Kindern zu sprechen, ihnen Geschichten vor zu lesen, wir informierten über unsere "Zahnwochen", die zur Kariesprophylaxe dienen und stellten unser neues Projekt, den Büchertausch vor. 

Während die Eltern in gemütlicher Runde beisammen sassen, durften die Kinder unsere Plüschtiere füttern. Lucy hatte auf dem Bauernhof für jedes Tier dessen Lieblingsessen eingekauft. 

Die Zeit und der Platz zum Spielen waren diese Woche ein wenig eingeschränkt, die Kinder liessen sich aber nicht beirren und vergnügten sich mit puzzlen, malen, Türme- und Städtebau, sie gossen Sand in Tassen, kneteten und halfen mir, die versteckten Plüschtiere zu suchen. 



Tatsächlich schafften wir es auch diese Jahr wieder, alle Eltern für das Eltern-Kind-Basteln zu begeisten, viele Mütter und auch ein paar wenige Väter zeigten viel Kreativität und Freude am Gestalten. An unseren "normalen" Elternabenden nahmen jeweils höchstens die Hälfte der Eltern teil, mit dem Elki-Basteln erreichen wir alle Eltern. 


Wie informiert ihr eure Eltern? Wie bietet ihr euren fremdsprachigen Eltern eure Informationen an? Gebt ihr sie schriftlich ab? Habt ihr sie übersetzt?  

Keine Kommentare: