Dienstag, 28. Oktober 2014

Ich will meine Mami!


Das Bilderbuch "Ich will meine Mami!" von M. Waddell und P. Benson lieferte uns, stark abgekürzt, den Einstieg in unsere Vorweihnachtsgeschichte. 

Der kleine Eulenjunge Hibu wacht mitten in der Nacht auf und sucht seine Mami, sie ist nicht da! Schuschu, seine grosse Schwester tröstet ihn: "Mami, ist im Wald unterwegs und sucht etwas zu Essen für uns. Die Eulenkinder setzen sich vor ihre Höhle und warten. Da kommt die Mami auch schon, sie hat eine grosse, geheimnisvolle Tasche im Wald gefunden. Gemeinsam mit den Kinder schauen wir, was in der Tasche steckt und schon sind wir mitten drin in unserer Sprachförderung. 

Mama Eule hat eine Tasche voller Küchengeräte und Geschirr gefunden, freudig spielen die Kinder damit, ... 

An unserem Spieltisch durften die Kinder nochmals unsere Plüschtiere füttern, wir waren sehr überrascht, wie viele Kinder noch wussten, welches Essen zu welchem Tier gehört. 

Am Entdeckertisch  konnten die Kinder die bemalten Styro-Teile verzieren und bekleben, mit Schablonen zeichneten sie Äpfel und Bananen, unter einer grünen Farbschicht versteckten sich die Tiere und ihr Lieblingsessen, mit viel Geduld und Ausdauer schabten die Kinder die Farbe weg und freuten sich, wenn sie ein Tier endlich erkennen konnten. Von einer Kunststoffplatten "chnübelten" die Kinder die Kleber weg und klebten sie auf ein Papier.Sie sortierten Steine und versuchten die passenden Schlüssel zu unseren Vorhängeschlössern zu finden. 

Zum Wochenhit wurde unser Schuhputz-Tablett, nachdem das erste Kind hingebungsvoll unsere Schuhe auf Hochglanz poliert hatte, wollten plötzlich alle Kinder Schuhe putzen und so kam es, dass einige Kinder mit frisch geputzten Schuhen nach Hause gingen. 

Für unseren Laternenumzug am 3. November bemalten die Kinder einen Joghurt-Eimer mit Window-Colors. 














Keine Kommentare: