Samstag, 20. Dezember 2014

Fröhliche Weihnachten


Diese Woche durften wir einen Gast in unserer Spielgruppe begrüssen. Igi, der kleine Igel kam bei uns vorbei, er verzichtet in unserer warmen Spielgruppe auf seinen Winterschlaf. Arti und Igi brachten uns einige Gegenstände mit, Artis Gegenstände sind gross, diejenigen von Igi sind klein. So konnten wir mit den Kindern die Verkleinerungsformen -chen üben. Wir fauchten wie Drachen, um ein schönes -ch zu bekommen und wir rollten auch einige schöne "R". 

Am Entdeckertisch packten wir gemeinsam mit den Kindern die Geschenke ein, die Kinder stempelten oder klebten Weihnachtskarten, sie stellten viele Schachteln  aus- und dann wieder in einander. Sie beklebten eine CD, mit einem passenden Holzstab entstand daraus ein Kreisel. 

Am Spieltisch standen eine Spardose und ein Döschen bereit, die Kinder konnten sie mit Knöpfen und Knöpfchen befüllen, was sie mit grosser Ausdauer taten. 

Sie bauten Kugelbahnen und schmückten mit Hingabe unseren Christbaum. Mit kleinen und grossen Schritten bewegten wir uns zu A. Bonds Lied durch die Spielgruppe.

Im Abschiedskreis lernten wir zwei neue Fingerverse kennen und spielten sie gleich nach. Das Häschen mit den Fingern zu spielen fällt den Kindern wesentlich leichter, als das Mäuschen. 

Nach unserem Adventssprüchlein durften wir einigen Kinder schon fröhliche Weihnachten wünschen, die Montags- und Dienstagskinder erwartet nächste Woche ein kleines Spezialprogramm.

Nächste Woche können wir euch endlich unsere diesjährigen Weihnachtsgeschenke präsentieren.  















Keine Kommentare: