Samstag, 13. Dezember 2014

Rasierschaum-Schnee und Duftbilder 


Einige Sprachtheorien bauen auf dem Sprachrhythmus auf, sie glauben, dass schon Babies den Sprachrhythmus der Muttersprache aufnehmen und entsprechend lallen. Später, wenn sie zu sprechen anfangen, kürzen sie sich längere Wörter auf Zweisilber zusammen, so sagen sie für Banane Nane und für Tomate Mate. Wir folgen mit unserer Sprachwerkstatt ein wenig dieser Theorie, legen aber gleichzeitig grossen Wert darauf, den Wort- und Satzschatz zu fördern und die Freude an der Sprache, am Spiel mit den Wörtern zu wecken. 

Diese Woche nahmen wir das Thema Verkleinerungen in Angriff. Wir streckten uns bis zur Decke und wurden darauf immer kleiner und kleiner und kleiner, wie Zwerge, dann wuchsen wir wieder und wurden grösser und grösser. Wir versuchten auf Zehenspitzen und in der Hocke zu laufen (was gar nicht so einfach ist - mit tun zudem alle Muskeln weh!). Anschliessend bewegten wir uns zu Andrew Bonds Lied "grossi Schritt - chlini Schritt" durch den Raum. 

Am Entdeckertisch konnten die Kinder grosse und kleine Nüsse sortieren, passend zu unserer Weihnachtsgeschichte ein Duft- und Körnerbild kleben, mit Gummibänder verschiedene geometrische Figuren spannen und mit grosser Wonne und viel Spass mit den Tieren im Rasierschaum-Schnee spielen. Unsere Weihnachtsgeschenke bekamen den letzten Schliff und können nächste Woche eingepackt werden.

Auch in unserem Adventskalender fanden sich diese Woche Kartoffel-Käse-Röllchen, einige Kinder hätten lieber nochmals die Knabber-Eulen von letzter Woche gehabt. 

Unsere Tiere der Weihnachtsgeschichte singen am Schluss das Lied "Zimetschtern han ich gern", wir versuchten die Kinder zum Mitsingen zu bewegen. Leider mit geringem Erfolg, zu unserem Erstaunen stellten wir auch fest, dass nur sehr wenige Kinder, auch deutschsprachige die besungenen Guezzli gar nicht kennen. Am einfachsten wäre es natürlich, den Kindern, die Guezzli zum Probieren zu geben, da wir aber eine zahnfreundliche Spielgruppe sind, möchten wir unseren zuckerfreien Znüni beibehalten, ausserdem würde es wohl auch unser Budget sprengen, wenn wir allen Kinder die neun verschiedenen Guezzlis zum Probieren gäben. Wir werden es nächste Woche mit Bildern und Fimo-Guezzlis versuchen. 

Für nächstes Jahr werden wir ein neues Weihnachtslied suchen! Welches Weihnachtslied singt ihr mit euren Spielgruppenkindern? 









Keine Kommentare: