Sonntag, 2. Juli 2017

Ohne Worte 


Mit den Schlaumäusen hat Microsoft Deutschland eine Lernsoftware für 5 - 7-Jährige Kinder entwickelt. Bereits vor einigen Jahren haben wir die Online-Schulung absolviert und wollten die 
Software auch für unsere Spielgruppenkinder einsetzen. Wir mussten aber feststellen, dass unsere Kinder noch zu jung sind und die Lerninhalte noch gar nicht verarbeiten können. 

Auf der Schlaumäuse-Website fand ich einen interessanten Bericht, der unsere Beobachtungen in der
Spielgruppe bestätigt. Der aktive Wortschatz in der Mitte des dritten Lebensjahres sollte gemäss der gängigen Fachliteratur etwa 300 bis 500 Wörter betragen, Aber einige unserer Kinder haben fast keine Worte mehr! Wie es in der Schule weitergeht erklärt Tanja Mohr in ihrem Interview auf

Für uns bedeutet dies, den Kindern so viele Wörter und Sätze wie möglich mitzugeben. Übrigens braucht es etwa 50 Wiederholungen, bis ein neues Wort, ein Satz wirklich gefestigt sind. 

Wenn ihr etwas wirklich schon 100 x wiederholt habt, sollte es eigentlich sitzen, waren es aber nur gefühlte 100 x, wiederholt weiter. 

Keine Kommentare: